Mein wahres Leben: Abgeschlagen

Mittwoch, 2. Mai 2012

Abgeschlagen


Heute war ich bei meiner Frauenärztin in Wernigerode.
Soweit ist alles in Ordnung. Das immer noch knapp drei Wochen danach Wundsekret abgesondert wird, ist bei solch einer Operation normal. Solange keine größeren Entzündungen entstehen oder ich Fieber bekomme, brauche ich mir keine Sorgen machen.
Für Sitzbäder habe ich Tannolact verschrieben bekommen. Das erste Bad damit hat richtig gut getan. Das werde ich jetzt jeden Tag machen.

Im Augenblick habe ich aber das Gefühl, dass die Schmerzen beim Sitzen immer schlimmer werden. Insgesamt fühle ich mich heute auch nicht wohl, irgendwie abgeschlagen. Der Platzhalter nervt ganz schön. Am liebsten würde ich ihn rausnehmen, was ich auch heute schon ein paar Stunden gemacht habe. Aber allzu lange traue ich mich nicht. Da habe ich Angst, ihn dann nicht mehr richtig hinein zu bekommen. Außerdem, umso länger er draußen war, umso mehr spüre ich ihn, zumindest anfangs, nach dem Einsetzen.

Heute werde ich nicht „alt“. Ich brauche etwas Ruhe und gehe früh zu Bett. Vielleicht bin ich morgen besser drauf.

Eure Andrea

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,

    oft ist Schlaf wirklich die beste Medizin. Ich wünsche dir gute Besserung und vielleicht gehts morgen schon wieder besser.

    LG aus Bonn

    Deine Corinna ;)

    P.S.: "abgeschlagen" --> "angeschlagen"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Corinna,

      Danke für die Wünsche. Der Schlaf hat geholfen, wenn auch da ein paar Hürden zu nehmen waren. Heute Abend mehr.

      LG Andrea

      Löschen
  2. Das erinnert mich an das Zahnspange-Tragen, lang ist's her.
    Das fand ich so nervig, dass es auch nicht besonders von Erfolg gekröt war, weil ich die Spange zu selten im Mund hatte.
    Das wird noch ganz schön hart, nächsten Jahr blüht mir das ja auch, was Platzhalter, Bougieren nud so angeht.

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,

      der Vergleich mit der Zahnspange könnte passen, da ja die Aufgabe im übertragenen Sinne ähnlich ist. Aber ich kann es nicht sagen, da ich nie eine Zahnspange gehabt habe.
      Aber trotz der „Härten“, das Ergebnis zählt. Ich würde es immer wieder machen lassen, selbst wenn es noch schlimmer werden sollte.
      Ich schätze, so ähnlich siehst Du das auch.

      LG Andrea

      Löschen
  3. Liebe Andrea,

    nach so vielen positiven Nachrichten von Dir, kommt jetzt ein kleines Tief daher. Ich bin kein Mediziner, wenn aber von Wundsekret geredet wird, heißt das ja wohl das die Wunden an den Stellen an denen geschnitten bzw. genäht wurde noch nicht ganz abgeheilt sind. Lebhaft kann ich mir vorstellen daß da der Platzhalter, der natürlich notwendig ist, unangenehm ist und eventl. an den Wundstellen reibt. Eine große Portion Ruhe, ist da sicherlich nicht verkehrt.

    Ich wünsche Dir gute Besserung und Zuversicht. Ich bin mir sicher, alle die Deinen Blog kennen, fühlen mit Dir.

    Liebe Grüße

    Cosima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cosima,

      vielleicht habe ich mir auch die letzten Tage zu wenig Ruhe gegönnt. Heute geht es mir aber wieder besser. Wo das Wundsekret herkommt, sehe ich leider nicht genau, es kommt aus der Vagina. Ich merke es durch die Damenbinde, wo es dann ja landet.
      Danke für das Mitgefühl.

      LG Andrea

      Löschen