Mein wahres Leben: Der 1. Arbeitstag nach der OP

Montag, 4. Juni 2012

Der 1. Arbeitstag nach der OP


Nachdem ich am 30. März 2012 bei T-Systems meinen letzten Arbeitstag hatte, war heute nach Urlaub – Krankenhaus – Krankschreibung – Urlaub wieder mein 1. Arbeitstag beim Landkreis Harz. Da sich ja mit dem Wechsel zurück zum Landkreis auch meine Arbeitsaufgaben geändert haben, sitze ich auch auf einem neuen Arbeitsplatz. 

Als erstes habe ich dann heute Morgen auch erst mal meinen neuen Arbeitsplatz eingerichtet. In Zukunft werde ich dann für die Telefone, Faxgeräte und Großkopierer des Landkreises zuständig sein. Der Kollege, der das jetzt macht, geht Mitte Juli in den Vorruhestand.

Sonst musste ich viel erzählen: Wie alles war; Wie es mir geht; Wie ich mich jetzt fühle und so weiter.

Wie vor der Operation, es ist keine Spur von Intoleranz zu bemerken. Es ist ein schönes Gefühl, nur volle Akzeptanz zu spüren und als vollwertige Frau respektiert zu werden. Bei den Mails hatte ich auch ein paar Glück- und Genesungswünsche zur OP dabei.

Heute habe ich dann auch meinen Termin für die Nach-OP in Krefeld erhalten. Am 18.07.2012 bis 10:00 Uhr muss ich da sein. Am 19.07. ist dann die Operation.

Weiterhin habe ich heute noch mal bei der Krankenkasse Herrn W. angerufen. Ich hatte ja geschrieben, dass ich über die Rentenversicherung eine neue weibliche Rentenversicherungsnummer beantragt und erhalten hatte und daraufhin von der Urlaubsvertretung von Herrn W. mir dann doch eine neue Krankenversicherungskarte ausgestellt wurde. Allerdings ist das noch eine ohne Lichtbild.

Herr W. bestätigte mir dann, dass meine Daten auf Grund dessen bei der Krankenkasse komplett auf Frau Andrea Süßenguth geändert sind. Er veranlasst dann, dass mir jetzt ein neues Anschreiben für das Ausstellen einer Karte mit Lichtbild zugesendet wird.

Eure Andrea

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,

    na das klingt doch sehr gut. Intoleranz ist mir bislang auch kaum begegnet, und wenn, dann im Internet, nicht persönlich.

    Toll dass nun auch deine KK gemerkt hat dass du eine Frau bist. Na ja, manche brauchen halt was länger. KK-Karte mit Lichtbild klingt gut, meine KK war so nett und hat mir inzwischen auch ein Antragsformular zugeschickt. Aber da möchte ich ein schöneres Foto als das vom dgti-Ausweis drauf haben.

    LG Corinna ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche dir alles Gute für deine zweite Operation. So wie man mir das erklärt hatte, ist der zweite Eingriff deutlich weniger umfangreich als der erste.

    Darf ich vielleicht fragen, ob du mit deiner Genesung seit der ersten OP zufrieden bist? Heilungsstörungen und Einschränkungen im Alltag, beim Sport und im Beruf sind ja nun doch recht häufig. Vieles scheint man aber mit der zweiten Sitzung in der Griff zu bekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deine Wünsche!

      Da beim zweiten Eingriff ja nur Korrekturen vorgenommen werden, ist die 2. OP in der Regel weit weniger umfangreich. Der Krankenhausaufenthalt liegt wahrscheinlich unter einer Woche.

      Ich bin mit meiner Genesung zufrieden. Selbst beim Sitzen merke ich so gut wie nichts mehr. Auch besondere Einschränkungen habe ich nicht. Nach meiner Meinung müssen drei Dinge, die korrigiert werden, was aber kein Problem sein sollte. Wenn es soweit ist, werde ich darüber berichten.

      LG Andrea

      Löschen
    2. Das hört sich ja im Großen und Ganzen positiv an. Freut mich für dich. Wunder darf man natürlich nicht erwarten, das leuchtet einem ja ein. Mein Ersttermin folgt wenige Wochen nach deinem Zweiteingriff. So langsam merke ich nun doch ein wenig Aufregung.

      Ich werde weiter täglich deinen Blog lesen! :-)

      Löschen
    3. Die Aufregung ist normal. Es passiert ja was „Einmaliges“, was man sich so sehr wünscht. Aber gleichzeitig weiß man, es ist auch ein Risiko dabei, denn eine einfache OP ist es nun mal nicht.
      Wo lässt Du die OP machen?
      Ich wünsche Dir alles Gute dafür.
      Wenn Du sie überstanden hast, schreibe mir mal. Wenn nicht hier öffentlich, dann als Mail an mich.

      LG Andrea

      Löschen
  3. Danke sehr, die OP findet ebenfalls in Krefeld statt. Bestimmt werde ich mich im Nachhinein dazu auch mal melden.

    AntwortenLöschen