Mein wahres Leben: Zur Kur in Bad Wildungen

Freitag, 22. November 2013

Zur Kur in Bad Wildungen

Seit Mittwoch 13:00 Uhr bin ich im Klinikzentrum Mühlengrund in Bad Wildungen-Reinhardshausen zur Kur.

Das Zimmer ist in Ordnung, wirkt aber ein wenig alt – viel dunkles Holz, ein älterer Teppichboden und Lampen, die anscheinend aus den sechziger Jahren stammen. Ein Balkon ist vorhanden, aber für diese Jahreszeit nicht so wichtig. In der Sanitärzelle sind zwei Waschplätze, eine Dusche und ein mit einer Tür separat zu verschließendes WC.

Mit einem LCD-TV kann man die wichtigsten Sender empfangen und auch ein paar Radiosender. Aber was für mich viel wichtiger wäre, eine vernünftige Internetverbindung, damit sieht es hier schlecht aus.

Im Zimmer und auch auf dem Balkon besteht nur GPRS-Empfang zur Verfügung. Mein UMTS-Stick erkennt das zwar automatisch und passt sich entsprechend an, aber ein vernünftiges Arbeiten ist mit dieser Geschwindigkeit nicht möglich. Allein um nach den Start des Browsers die Startseite von Google anzuzeigen, dauert schon einige Minuten. Will ich dann in den Editorbereich meines Blogs, vergehen dann nochmal so ca. 15 Minuten und bei jedem neuen „Klick“ muss man mehrere Minuten warten. Und wenn man Pech hat, bricht die Verbindung ab und man fängt von vorne an.
Also wundert Euch nicht, wenn ich mal nicht gleich einen Kommentar freischalte.
WLan gibt es nur in der Cafeteria. 5 Stunden kosten 10,- € und 2,5 Stunden 5,- €. Eine Wochenflat gibt es für 10,- €. Den Stundentarif kann man beliebig unterbrechen. Die Restzeit wird dann für das nächste Mal gutgeschrieben. Da man in der Cafeteria keine Getränke und Speisen von außen mitbringen darf, wurde der Umsatz auch gesichert.
Ich habe mich für eine Wochenflat für 10,- € entschieden.

Das Rauchen ist auf dem gesamten Klinikgelände, auch im Zimmer und auf dem Balkon verboten, bis auf die ausgewiesenen Raucherplätze. Aber das stört mich nicht, da ich ja Nichtraucher bin.

Die Mahlzeiten finden im Speisesaal statt. Eine Salatbar und kalte Getränke stehen für jede Mahlzeit zur Verfügung.
Von 7:30 Uhr bis 9:00 Uhr gibt es Frühstück. Anwendungen können aber auch in dieser Zeit stattfinden. Zum Bestreichen und Belegen von frischen Weizen- Roggen- und Körnerbrötchen stehen jeden Tag mehrere Sorten Marmelade, Wurstaufschnitt und Schnittkäse zur Verfügung. Dazu gibt es Kaffee oder Tee und verschiedene Säfte und Milch. Müsli ergänzt das Angebot.
Das Mittagessen ist von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr. Oft gibt es auch eine Vorsuppe und eine Nachspeise. Für eine Großküche ist das Essen gut und abwechslungsreich. In der Woche kann man zwischen drei und am Wochenende zwischen zwei Mahlzeiten wählen.
Ab 17:45 Uhr steht das Buffet für das Abendessen bereit. Zu verschiedenen Wurst- und Käsesorten gibt es abwechselnd auch Salate, saure Gurken, Fisch und ähnliches. Die Teesorten wechseln ab.

In der Freizeit kann man auch teilweise Einrichtungen der Klinik kostenlos nutzen. So zum Beispiel das Schwimmbad täglich von 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr und die Sauna. Auch Walkingstöcke, Spiele und Bücher sind auszuleihen.

Was aber das schlimmste ist, der Entlassungstermin wurde auf den 25.12.2013 festgelegt – den 1. Weihnachtsfeiertag. Was mögen denn am 24. Und 25. Dezember noch so wichtige Termine sein? Oder dient das nur dazu, dass die Kurklinik alles unterbrechungslos abrechnen kann?
Uns wurde gesagt, es ist sehr wichtig, noch am Entlassungstag den Arzt zuhause aufzusuchen, da sonst die Krankenkasse ggf. bis zur Vorstellung beim Arzt kein Krankengeld zahlt. Aber wie soll das am 1. Weihnachtsfeiertag gehen?


Dann bis bald! 
Eure Andrea

PS: Hier noch ein paar Worte zu den Behandlungen. 
 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Andrea

    Erst einmal wünsche dir gute Erholung. Na mit der Entlassung am 25. Dezember da kann doch was nicht stimmen oder schließlich möchte doch jeder Weihnachten bei seinen liebsten sein.

    Ist ja wohl alles sehr spartanisch eingerichtet dort in der Klinik oder? Na ja Hauptsache Frau fühlt sich wohl und du erholst dich gut. Warum bist du eigentlich auf Kur?

    Liebe Grüße

    Anke-Luzia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anke,

      danke für Deine Wünsche!

      Eigentlich stört mich am meisten der schlechte Internetzugang.

      LG Andrea

      Löschen
    2. Hallo ,ich soll in diese Klinik kommen, sitze aber im Rollstuhl.Meine Frage ist ob man dort von der Außenwelt abgeschnitten ist.D.h.kann man dort mal in die Stadt oder Kurort kommen? Weil ich schon mal in einer Klinik in Wuppertal war, und dort auf nen Berg total abgeschnitten, von der Außenwelt war.?? Absolute Katastrophe !!! Es wäre super nett,wenn ich Antworten bekommen kann.Lieben Dank in voraus eure Diana

      Löschen
    3. Hallo Diana,

      in dieser Klinik waren relativ viele mit Rollstuhl. Im Haus sind Fahrstühle und auch sonst ist dort alles behindertengerecht. Zur Stadt ist es nicht weit. Allerdings gehts dorthin leicht bergauf. Insgesamt ist die Gegend dort „hüglig“. Müsste aber alles mit Rollstuhl zu schaffen sein. Besser wäre es aber bestimmt, wenn Du dort einen mit E-Antrieb hättest.

      LG Andrea

      Löschen
  2. Hallo Andrea

    Na wenn dass das geringste Übel ist, aber hast schon recht eine schlechte Internetverbindung oder eine lahme Verbindung kann schon nerven. Wenn ich da nur an meine Anfangszeit denke mit Modem, bis man im Internet war vergingen schon endlose Minuten.

    Aber die Gegend scheint ja schön zu sein dort.

    Liebe Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anke,

      Außer die schlechte Internetverbindung gibt es hier bisher nichts zu meckern.
      Die Gegend ist schön, das Wetter war es nur bisher noch nicht.


      LG Andrea

      Löschen
  3. Liebe Andrea, ich lese bislang hier nur "still" mit und wünsche Dir für Deine Kur erst mal alles Gute!!
    Und zu Deiner Frage - aus eigener Erfahrung: Anwendungen bei der Kur finden bis Heiligabend mittags statt. Nicht für alle Patienten, aber die Möglichkeit besteht. Dass das ansonsten auch einen abrechnungstechnischen Hintergrund haben kann, mag sicherlich auch sein :) Selbst wenn man länger bleiben muss (wie ich bis Januar es damals musste), darf man auch erst frühestens ab dem 1. Feiertag Urlaub nehmen und muss den Heiligen Abend noch in der Klinik verbringen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Helma,

      vielen Dank für Deine Wünsche.

      Die Klinik hat anscheinend doch für uns alle Erbarmen gehabt. Der letzte Tag, wo Anwendungen stattfinden ist der 23.12.2013. Der ist aber zumindest bei mir von morgens bis abends fast ohne Pause voll. Am 24. Ist dann nichts mehr und wir dürfen nach den Frühstück nach Hause fahren.

      Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

      LG Andrea

      Löschen
  4. Kann man auf den Zimmer TV auch Pro 7 Maxx schauen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Volker,
      soweit ich mich erinnern kann, nicht. Aber es ist ja schon eine Weile her und kann jetzt anders sein. Einfach dort mal anrufen.
      Ein schönes Wochenende.

      LG Andrea

      Löschen